Herren: Heimsieg gegen Moosburg

Einen ungefährdeten 29:21-Sieg feierten die Erdweger Herren im ersten Heimspiel der Saison gegen die SG Moosburg II. Man kam schwer ins Spiel und Moosburg hielt in der Anfangsphase gut mit. Doch nach 20 Minuten setzte sich Erdweg erstmals mit fünf Toren ab, man verwertete seine Chancen etwas effektiver als die Moosburger, die nun auch immer wieder am starken Sebastian Öttl scheiterten. So gingen die Gastgeber mit einer klaren 16:9-Führung in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Moosburg den Rückstand nochmal etwas verkürzen, da die Erdweger den Start in die zweite Halbzeit etwas verschliefen. Letztendlich konnte man aber den alten Abstand wiederherstellen, weil Moosburg mit nur einem Auswechselspieler angereist war und konditionell am Ende schien. So kamen bei Erdweg auch die Bankspieler zu ihren Spielzeiten und die Debütanten Andi und Christian Weiß konnten jeweils einen Treffer zum Sieg beisteuern.
Alles in allem war es ein wichtiger Heimsieg für Erdweg, in einem eher unspektakulären Spiel. Man wird sich dieses Wochenende aber steigern müssen, denn dann steht ein schweres Auswärtsspiel gegen den TSV Schleißheim an. Die Schleißheimer stehen nach vier Siegen und einer Niederlage ähnlich gut da wie die Spielvereinigung, die Vorzeichen stehen also gut für ein knappes und sehenswertes Spiel. Anpfiff ist am 03.11.2018 um 20 Uhr in der Sporthalle an der Jahnstraße (Oberschleißheim).

SpVgg Erdweg – SG Moosburg e.V. II 29:21 (16:9)

Für Erdweg spielten: Öttl im Tor, Kälbli 1, Fink 4, Bongarz 3, Arzberger 1, Türk 2, Haßfurth, Schielke 3, Hentien 3, Wagner 7/2, Mosel 3, A. Weiß 1, C. Weiß 1

Damen: SVA Palzing vs. SpVgg Erdweg

In your Face! (Super Block Anna )

Mit nur 8 Spielerinnen fuhren die Erdweger Damen zu ihrem zweiten Spiel der Saison nach Palzing.
Es sollte ein hartes Spiel gegen den BOL-Absteiger werden, aber die Mädels von Julia Stork kämpften sich erfolgreich zum verdienten Sieg.
Dank einer guten Abwehrleistung vorallem in der ersten Halbzeit konnten sich die Erdweger Damen zur Halbzeit mit 10:13 absetzen. Aber auch vorne im Angriff konnte man mit guten 1:1 Situationen glänzen.
Nachdem die Absteiger der letzten Saison zu Beginn der 2. Halbzeit von 5:1 auf eine 6:0 Abwehr umgestellt haben, tat man sich damit erstmal etwas schwer. So konnten die Gastgeber mit 17:15 in Führung gehen. Doch nachdem kurz darauf die Torhüterin der Palzinger mit Rot vom Platz gestellt wurde, hatten die Erdweger Damen nur um so mehr ein Ziel vor Augen: Wir holen die 2 Punkte nach Hause!! Nochmal konnte man sich mit 21:19 absetzen, so sind in den letzten 2 Minuten 7 Tore gefallen und man ging verdient mit 22:21 als Sieger vom Platz.

Es spielten: Caro im Tor, Chrissi auf der Bank, Luci 2, Moni 3, Wolly 8, Nessi, Corina 1, Katrin 5, Sophie 3

mA: JSG Burlafingen/Neu-Ulm vs. SpVgg Erdweg

Trotz des altersbedingten Ausscheidens einiger Spieler kann auch diese Saison wieder eine männliche A-Jugend für Erdweg an den Start gehen. Denn Patrick Stark hat nun das Spielrecht für die A-Jugend und mit Korbinian Glück fand sich auch ein Freiwilliger für die Torhüterposition.
Auch wenn nur ein schmaler Kader zur Verfügung steht wurde in der Vorbereitung eifrig trainiert und die Jungs sind motiviert, die lang erwarteten Siege einzufahren.

So machten wir uns auf den Weg zum ersten Spiel der Saison in Neu-Ulm:
Das Spiel lief, abgesehen von Problemen mit dem Spielball zu Beginn, ohne weitere Probleme ab. Von Anfang an war die körperlich überlegene Heimmannschaft besser ins Spiel gekommen und auch aufgrund der schlechten Erdweger Chancenverwertung konnte sie sich schnell einen Vorsprung erarbeiten, daher auch das deutliche Ergebnis. Hinzuzufügen ist, dass Erdweg aufgrund mangelnder Wechseloptionen gegen Ende die Kraft ausging, zumal zwei Spieler auch noch gesundheitlich angeschlagen waren. Letzten Endes war es ein ruhiges und faires Spiel. Hervorzuheben wären noch Patrick Stark mit seinem ersten A-Jugendspiel, Korbinian Glück mit einer ansprechenden Torwartpremiere und Andi Weiß, der die meisten Tore erzielen konnte.

JSG Burlafingen/Neu-Ulm – SpVgg Erdweg 31:12 (14:5)

Es spielten: Im Tor Glück, A. Weiß 8, Steuer, C. Weiß 4, Öttl, M. Weiß, Stark

Herren: Knapper Derbysieg gegen Schwab/kirchen

Am vergangenen Samstag gewann die SpVgg Erdweg das Derby gegen die HSG-Schwab/kirchen und bleibt so bisher ungeschlagen in der neuen Spielzeit.
Durch zwei individuelle Fehler in der Abwehr gerieten die Erdweger Herren allerdings kurz nach Beginn der Partie in Rückstand. Nachdem man vorne auch nur einen Erfolg verzeichnen konnte, stand es nach zehn Minuten 5:1 für die Gastgeber aus Schwab/kirchen. Dann fingen sich die Erdweger wieder etwas und verkürzten in den folgenden fünf Minuten auf 7:5, so war die HSG gezwungen ihre Auszeit zu nehmen. Bis zur Halbzeit blieb es ein knappes Spiel, in dem letztendlich die Schwab/kirchener die Oberhand behielten und mit einer 13:12-FÜhrung in die Halbzeitpause gingen.
Im zweiten Durchgang stellten die Erdweger ihre Abwehrformation um und kamen als stärkere Mannschaft aus der Kabine. So dauerte es nicht lange und die Spielvereinigung zog erstmals mit drei Toren davon. (15:18) Doch so einfach ließen sich die Gastgeber nicht abschütteln, immer wieder kamen Sie durch Fehler in der Erdweger Deckung zu einfachen Toren. Trotzdem blieb Erdweg die bessere Mannschaft und konnte sich bis zur 50.Minute einen 4-Tore-Vorsprung erarbeiten. (21:25) Dann kam jedoch etwas Hektik in die Partie, als Erdweg zweimal eine Zeitstrafe kassierte und sich in doppelter Unterzahl wiederfand. Schwab/kirchen nutzte dies aus und konnte den Rückstand bis zur 57. Minute auf zwei Tore verkürzen. (25:27) Für die Entscheidung der Partie zugunsten der Erdweger sorgte letztendlich Simon Richter, der zunächst ein wichtiges Tor von außen erzielte und kurze Zeit später aus derselben Position einen Siebenmeter plus Zwei-Minuten-Strafe herausholte. Sascha Schielke verwandelte den Strafwurf sicher zum 25:29. Auch wenn die Erdweger das wohl schlechteste Spiel der bisherigen Saison absolvierten, gewann man das Derby gegen Schwab/kirchen letztendlich verdient mit 25:31. Herausragender Akteur auf Erdweger Seite war erneut Simon Richter, der wie schon gegen Altenerding neuen Tore erzielen konnte.
Nächste Woche dürfen die Erdweger nach drei Auswärtssiegen endlich wieder in ihrer eigenen Halle spielen. Am 27. Oktober ist die SG Moosburg zu Gast in der Erdweger Schulsporthalle, Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

HSG Schwab/kirchen – SpVgg Erdweg 25:31 (13:12)

Für Erdweg spielten: Öttl und Menschner im Tor, Schmeller 1, Kälbli 4, Kreitmair, Röttenbacher, Richter 9, Bongarz 2, Arzberger, Türk 4/1, Mosel, Schielke 8/2, Hentien 1, Wagner 2