Herren: Erfolg gegen Schleißheim

Nach der deutlichen Niederlage im Hinspiel, zeigten die Erdweger Handballer im Rückspiel eine ihrer besten Saisonleistungen und gewannen verdient mit 29:21. Die Erdweger mussten zudem auf ein paar etablierte Spieler verzichten, der Qualität des Spiel schadete dies aber kaum. Zu Beginn der Partie waren beide Mannschaften auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein enges Spiel. Ab der 20. Minute konnte sich Erdweg dann erstmals absetzten und so ging man mit einer 16:11-Führung in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang machten die Gastgeber dort weiter, und bauten so die Führung aus. Einem Sieg der Erdweger stand also nichts mehr im Weg. So rotierte man viel durch und alle Spieler bekamen ihre verdienten Spielzeiten. Ärgerlich aus Erdweger Sicht: Kurz vor Spielende verletzte sich Martin Kreitmair ohne gegnerische Einwirkung. Die Spielvereinigung wird die übrigen Saisonspiele also ohne ihren erfahrenen Ab­wehr­re­cken bestreiten müssen.

Für Erdweg spielten: Öttl und Menschner 1 im Tor, Fink 1, Kreitmair 1, A. Weiß 1, Richter 5, Arzberger 1, Hentien 2, Wagner 9/5, Mosel 7, Röttenbacher 1

Herren: Unentschieden gegen Moosburg erkämpft

Nach dem Erfolg der Damen in Moosburg, wollten die Herren natürlich nachlegen und ebenfalls gegen die heimstarken Gastgeber einen Sieg einfahren. Man begann konzentriert, doch blieb in der Abwehr etwas zu passiv. So ging Moosburg zunächst knapp in Führung und konnte diese bis zur 20. Minute verteidigen. (8:7) Doch der Kampfgeist der Erdweger sollte gegen Ende der ersten Halbzeit belohnt werden: In einer starken Phase setze man sich erstmals ab und ging mit einem knappem 10:13 in die Pause. Leider konnte man diesen Schwung nicht direkt in die zweite Hälfte mitnehmen und so kam Moosburg erneut zum Ausgleich und ging dann sogar in Führung. In einer heiß umkämpften Schlussphase sicherte sich Erdweg nach einem 25:23-Rückstand das Unentschieden. Im letzten Angriff hatte man ebenfalls noch die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen, doch man konnte nur einen Freiwurf erzwingen. Der anschließende Versuch von Moritz Türk sah zwar vielversprechend aus, landete aber leider knapp neben dem Tor.

Nun trifft man am Samstagabend auf den TSV Schleißheim, die im letzten Spiel gegen die SpVgg Altenerding ebenfalls 25:25 spielte. Die Erdweger Herren wollen diesmal eine bessere Leistung zeigen als im Hinspiel, damals verlor man mit 35:22 deutlich gegen den Tabellennachbar.

SG Moosburg e.V. II – SpVgg Erdweg 25:25 (10:13)

Für Erdweg spielten: Öttl und Menschner im Tor, Kälbli 8/1, Richter 2, Bongarz 1, Arzberger, Türk 3, Haßfurth, Schielke 2, Hentien, Wagner 8/3, Röttenbacher 1

mA: Eichenauer SV – SpVgg Erdweg 39:20

Die Heimmannschaft startete besser in die Partie und konnte mit einigen Treffern eine Führung erreichen. Diese bauten sie dann durch zahlreiche Ballverluste der Erdweger stetig weiter aus, während Erdweg weiterhin nicht richtig ins Spiel kam und so kam es zu dem deutlichen Halbzeitergebnis von 20:8. In der zweiten Halbzeit kam Erdweg dann besser ins Spiel und konnte zumindest verhindern dass sich der Abstand weiter vergrößert. Trotzdem blieb die hohe Fehlpassquote im Angriff der Gastmannschaft. So entstand der deutliche  Entstand von 39:20. Das Spiel war relativ fair mit wenigen Zwischenfällen und 2 Minuten-Strafen.

Es spielten im Tor K. Glück und auf dem Feld A. Weiß (7), M. Weiß (2), C. Weiß (3), C. Steuer (4), L. Öttl (2), P. Stark (2)