Herren I ohne Punkte in Pfaffenhofen

Die Erdweger Handballer verloren am vergangenen Samstag ihr zweites Saisonspiel gegen den MTV Pfaffenhofen mit 27:34. Auch diesmal konnten sie gegen die favorisierten Gastgeber lange mithalten, mussten sich am Ende trotz einer guten Leistung jedoch geschlagen geben.
Den besseren Start erwischten die Gäste und führten nach 9 Minuten bereits mit 5:2. Diese Führung hielten die hoch motivierten Erdweger auch und setzten so den BOL-Absteiger aus Pfaffenhofen unter Zugzwang. Erst in der 23. Minute gelang Pfaffenhofen der 10:10-Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es ein hart umkämpftes Spiel, in dem sich die Herren aus dem Glonntal zunächst mit 14:13 durchsetzten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb die Partie knapp, so konnte sich bis zur 40. Minute keine Mannschaft entscheidend absetzen. In den folgenden 10 Minuten ließen die Erdweger Herren zu viele gute Torchancen aus und schlossen oft überhastet ab. Daraus resultierten einfache Kontertore für den MTV. Zusätzlich fehlte auch in der Abwehr vermehrt die Zuordnung und Pfaffenhofen erspielte sich eine 25:20-Führung. Trainer Tobias Bongarz nahm schließlich eine Auszeit, um die drohende Niederlage doch noch abzuwenden. Aber die Hausherren ließen nicht locker und bauten im Anschluss den Abstand kontinuierlich aus.
Überzeugen mit ihrer Leistung konnten vor allem Torhüter Maximilian Menschner und Außenspieler Simon Richter, der 8 Tore für die Erdweger erzielte. Tobias Bongarz lobte ebenfalls die positive Einstellung seiner Mannschaft, betonte aber, dass sie lernen muss cleverer zu spielen. Darauf wird es am nächsten Samstag ankommen, wenn beim ersten Heimspiel der Saison gegen Mitaufsteiger Burgkirchen die ersten zwei Punkte geholt werden sollen.

MTV Pfaffenhofen – SpVgg Erdweg 34:27 (13:14)
Spielverlauf: 2:5, 7:10, 11:10, 11:13, 13:14, 16:15, 18:18, 20:18, 25:20, 30:25, 34:27
Für Erdweg spielten:
Hantschk (TW), Menschner (TW), Schielke (1), Kälbli (5), Nixdorf (4/1), Richter (8), Lehmann, Arzberger, M. Türk (3/1), J. Türk, Hentien, Wagner (3), Mosel (2), Schmeller (1)

Herren: Bezirksligastart mit Niederlage in Dachau

Erdweger Ziel war es, im ersten Spiel in der Bezirksliga anzukommen und ein gutes Spiel zu machen. Dass man gleich gegen einen Aufstiegsaspiranten ran musste, noch dazu auswärts bei der Landesligareserve des ASV Dachau, machte die Sache nicht leichter. Beim Gastgeber konnte die junge Erdweger Mannschaft 40 Minuten gut mithalten, schwächte sich anschließend selbst und verlor letztlich verdient mit 34:25. Dennoch zeigten sich die Verantwortlichen alles in allem zufrieden mit der Leistung.

In den ersten 15 Minuten zeigte die Mannschaft Respekt und Nervosität. Die daraus resultierenden leichten Ballverluste nutzte der ASV Dachau eiskalt aus. Auch in der Abwehr war Erdweg zu verhalten. Des Öfteren stimmte die Abstimmung nicht und der letzte Schritt wurde nicht gemacht (9:3). Mit zunehmender Spieldauer wurden sie selbstsicherer und spielten im Angriff geduldiger. Das nutzte Schmeller gleich mit 3 Toren aus. Im Tor zeigte Menschner einige schöne Paraden und konnte dadurch das Ergebnis bis zur Halbzeit ausgeglichener gestalten (13:10).

Entschieden wurde das Spiel in der 36. Minute. Bei zwei Mann mehr auf dem Feld hatte Erdweg die Chance, auf zwei Tore aufzuschließen. Statt dessen leisteten sie sich einen Fehlpass. Den daraus eingeleiteten Konter stoppte Schmeller auf Kosten einer Rote Karte, zusätzlich gab es folgerichtig 7-Meter für den Gegner. Eine Kopie dieser Abfolge erlebten die Zuschauer nur zwei Minuten später. Diesmal war der Übeltäter Schielke. In der anschließenden Hektik verloren die Gäste den Faden. Als dann die Mannschaft kurz darauf auch noch in doppelter Unterzahl spielte, war das Spiel beim Stand von 25:14 endgültig entschieden. Aber die Mannschaft brach nicht auseinander. In den letzten 15 Minuten zeigte Erdweg eine gute Einstellung, ließ sich trotz der vielen Rückschläge nicht hängen und erzielte noch einige schön heraus gespielte Tore über die Außenspieler Richter, Hentien und Mosel, sowie gute Aktionen über Kreisläufer Kälbi. So blieb die Niederlage letztendlich im Rahmen.

Im Tor Daniel Hantschk, Max Menschner / Feld: Sascha Schielke (3), Florian Kälbli, (3), Chris Nixdorf, Simon Richter (4), Simon Bongarz (1), Moe Türk (6), Ben Haßfurth (2), Janis Türk, Alexander Hentien (1), Andreas Wagner, Quirin Mosel (2), Philipp Schmeller (3)

Zum Saisonstart 2017/18

Liebe Mitglieder, Eltern, Gäste und Sponsoren,

heute startet die Handballabteilung in die Saison 2017/18.

Aus Sicht der Erdweger Handballer endete die vergangene Saison erfreulich. Die sich neu gefundene Herrenmannschaft unter Trainer Tobias Bongarz schaffte gleich im ersten Jahr den Aufstieg in die Bezirksliga. Die Damenmannschaft mit dem Trainergespann Julia Stork und Markus Weigerstorfer behauptete sich im Mittelfeld in der Bezirksliga Altbayern und belegten Platz 5. Unsere weibliche B-Jugend mit Trainerin Jule Matthes schaffte in den Qualifikations-Spielen den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Das ist eine sehr starke Leistung. In der Bezirksliga Staffel Süd-West spielte die männliche A-Jugend überbezirklich mit dem Trainergespann Moriz Türk und Simon Richter und belegte Platz 6. Positiv muss hier erwähnt werden, dass mehrere Spieler sich erfolgreich in die Männermannschaft einbrachten. Im Mittelfeld platzierte sich die männliche B-Jugend in der Staffel Süd 1 und belegte unter der Leitung von Iris Türk den 7. Platz. Auch die Jungs der B-Jugend spielten mehrmals doppelt und unterstützen die männliche A-Jugend, damit der Spielbetrieb aufrechterhalten werden konnte. Die E-Jugend und Minis spielten wie gewohnt im Turnierbetrieb. Unter Betreuung von Kerstin Fink und Gerhard Schmidt wurde in Vierer- und Fünfergruppen in Erdweg und auch auswärts gespielt.

In die neue Saison 2017/18 starten die Erdweger Handballer mit zwei Herrenmannschaften in der Bezirksliga und Bezirksklasse, einer Damenmannschaft in der Bezirksliga, einer männlichen A-Jugend in der Bezirksliga und der weiblichen B-Jugend in der Bezirksoberliga. Im Kinderhandball werden wir mit einer weiblichen E-Jugend und bei den Minis mit jeweils einer männlichen und weiblichen Mannschaft an den Start gehen.

Leider mussten wir kurzfristig die männliche B- und die weibliche D-Jugend für die kommende Saison zurückziehen. Grund hierfür ist ein akuter Spielermangel durch Wegzug und Vereinswechsel einzelner Spieler, die einen Spielbetrieb nicht mehr möglich machen.

Der „Neu“ Anfang als Abteilung Handball ist geschafft, aber es gibt noch viele Baustellen, an den schnellstmöglich gearbeitet werden muss.

Auf diesem Weg bedanke ich mich bei meiner Abteilungsleitung. Ein Dank geht auch an die Helfer, die uns bei der Vorbereitung und Ausführung unserer Turniere unterstützen.

Die Handballer freuen sich über jedes neue Mitglied, egal ob aktiv oder passiv. Wer in Erdweg Handball spielen möchte, darf gerne zu einem Probetraining in die Erdweger Sporthalle kommen.

Ich wünsche allen einen guten Start in die Saison 2017/2018.

Euer Abteilungsleiter Dirk Schielke

Herren I: Erdweg zu Gast beim ASV Dachau II


Zum Auftakt der neuen Bezirksligasaison reisen die Handball-Männer von Coach Bongarz zum Landkreisderby nach Dachau. Mit dem Vorjahresfünften steht der Aufsteiger aus Erdweg gleich einem potenziellen Aufstiegsaspiranten gegenüber. Die Landesligareserve des ASV Dachau besteht zu weiten Teilen aus der Vorjahresmannschaft, konnte sich jedoch weiter verstärken. Die Aufsteiger aus Erdweg hingegen mussten einige Abgänge verkraften. Dafür schafften vier Spieler aus der eigenen A-Jugend den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft. Bereits in der vorherigen Saison konnten sie erste Erfahrungen im Herrenbereich sammeln.

Die Vorbereitung lief vor allem Wetter bedingt schleppend. Dennoch konnten in den letzten drei Wochen weitere Fortschritte gemacht werden. Trainingsspiele gegen HSG Schwabkirchen und TSV Mering ließen die Mannschaft ebenso weiter zusammenwachsen, wie Vorbereitungsturniere in Straubing und Manching. Die Saison beginnt für die Erdweger Männer I mit zwei schweren Auswärtsspielen, in Dachau und beim Bezirksoberligaabsteiger aus Pfaffenhofen, bevor sie den Mitaufsteiger aus Burgkirchen empfangen.

Für die junge Truppe aus Erdweg zählt nichts anderes als der Klassenerhalt und auch dieser wird in einer schweren Bezirksliga Altbayern alles andere als einfach. Dennoch glaubt Coach Bongarz an seine Mannschaft: „Wenn wir in jedem Spiel alles geben und jeder für den anderen kämpft, ist alles möglich“. Auch am Sonntag will die Mannschaft um Torhüteroldie Hantschk das Spiel so lange wie möglich offen gestalten und dem Favoriten einen offenen Schlagabtausch bieten.

Anpfiff ist am 17.09.17 um 16:30 Uhr in der Georg-Scherer-Halle in Dachau (Gröbenriederstr. 21, 85221 Dachau).