Herren 1: zwei Punkte in Simbach verschenkt

Am vergangenen Sonntag reiste Erdwegs Herren 1 zum Auswärtsspiel nach Simbach und legte los wie die Feuerwehr, so dass sie gleich mit 3:1 vorne lag. Eine folgende 2-Minuten-Strafe für Simbach bekam den Erdwegern gar nicht. Anstatt weiter ruhig zu spielen und auf die Chance zu warten, nahmen sie sich unüberlegte Torwürfe und statt sich weiter abzusetzen, gerieten sie mit 5:3 ins Hintertreffen. Doch Erdweg fing sich wieder, konnte seine Stärken ausspielen und ging da hin wo es weh tat. Durch gute Abwehrarbeit konnten immer wieder Bälle erkämpft und so in einfache Tore umgewandelt werden. Auch über den Positionsangriff kam man immer wieder zu sehr guten Torchancen. So führte Erdweg zur Pause, Halbzeitstand  12:14

In der Halbzeit nahm sich die Mannschaft vor, weiter mutig zu spielen. Lediglich die Torchancenverwertung ließ noch zu wünschen übrig. Doch nach sieben Minuten der zweiten Halbzeit war der Vorsprung verspielt. Bis zur 46. Minute konnte ein 23:23 und das Spiel ausgeglichen gehalten werden. Ab diesen Moment kam einfach alles zusammen: 2, 3 unglückliche Schiedsrichterentscheidungen, mehrere 100%ige Torchancen (Konter / 7-Meter / ganz freie Torwürfe), die nicht im Tor untergebracht wurden und die Kräfte schwanden. Der Mittelblock musste mehr oder weniger durchspielen und das merkte man. Immer öfter waren die Erdweger den einen Schritt zu spät dran und machten es Simbach einfach, Tore zu erzielen, egal aus welcher Lage. Trotzdem waren sie nach gespielten 53 Minuten mit 25:27 noch auf Schlagdistanz. In den letzten sieben Minuten ließ dann leider vollends die Konzentration und die notwendige Ruhe nach. Erdweg nahm sich ein paar unnötige Würfe und kassierte dadurch noch etliche Kontertore.

Am Ende siegte Simbach verdient mit 32:27, vielleicht einen Tick zu hoch. Den Erdwegern fehlte die nötige Cleverness, um so ein Spiel zu gewinnen. Und wer vorne nicht die klaren Torchancen nutzt, kann nicht als Sieger vom Platz gehen.

Am nächsten Sonntag spielen Erdwegs Herren 1 zuhause gegen ETSV Landshut und hoffen, dass wieder mehr Alternativen verfügbar sind, um an die guten ersten 40 Minuten anknüpfen zu können.

Es spielten: Menschner und Hantschk im Tor, Schielke (7), Kälbli (2), Nixdorf (1), Richter (6), Lehmann (2), Arzberger, M. Türk (6), Mosel, Hentien und Wagner (3).

Herren 1: Erster Sieg in der Bezirksliga

Nach einem hart umkämpften Sieg 26:25 gegen Burgkirchen wurden die ersten zwei Punkte für die Mission Klassenerhalt eingefahren.

Zum ersten Heimspiel empfingen die Erdweger Herren 1 die Mannschaft aus Burgkirchen. Allen Beteiligten war klar, dass dieses Spiel für uns richtungsweisend sein würde. Die Vorzeichen standen aber nicht gut so. Daniel, Sascha und Andy waren gar nicht erst in der Halle, als vor dem Spiel Philipp und während des Spiels Simon und Martin verletzungsbedingt ausfielen. Die Alternativen gingen aus und wir mussten insbesondere im Rückraum improvisieren.

Die Erdweger kamen gut in die Partie und zogen gleich in den ersten Minuten mit 2 Toren weg (7:5). Burgkirchen ließ aber nicht locker und glich, begünstigt durch individuelle Abwehrfehler, aus und ging sogar selbst mit 3 Toren in Führung (8:11). Die Erdweger konnten mit „Maler“ die Abwehr wieder stabilisieren. So hieß es zur Pause 14 :14.

In der Halbzeitpause nahm Erdweg sich vor, mit schnellem Spiel das Tempo hoch zu halten. Dieses Vorhaben konnten sie nur bedingt umsetzen. Zwar ging Erdweg immer wieder mit einem Tor in Führung, die Burgkirchen umgehend wieder ausgleichen konnte. Spielentscheidend schafften es die Erdweger 180 Sekunden vorm Ende sich erstmals mit zwei Toren abzusetzen. Diesen Vorsprung ließ sich die Heimmannschaft nicht mehr nehmen und so können die ersten zwei Punkte der Saison auf der Habenseite verbucht werden.

Die Mannschaft zeigte eine tolle Moral und ließ sich durch die vielen Ausfälle nicht aus dem Konzept bringen.

Jetzt geht es nächsten Sonntag nach Simbach.  Wir werden schauen müssen, ob man die vielen angeschlagenen Spieler wieder fit bekommt, was sich erst in der laufenden Woche herausstellen wird. Sicher länger ausfallen werden Philipp, Simon, und Martin.

Menschner im Tor, Kälbli (8/1), Lehmann (1), Nixdorf (2), Richter (7/1), Kreitmair, Arzberger, M. Türk (4), Haßfurth (1), J. Türk, Hentien, Bongarz, Mosel (3), Schmeller

Damen: Erfolgreicher Saisonstart auswärts beim TV Landau

Das erste Saisonspiel der Damen fand im weit entfernten Dingolfing gegen den TV Landau statt. Mit hochmotivierten Spielerinnen und einer vollen Bank konnte sich die Erdweger Mannschaft gleich zu Beginn des Spieles einen großen Vorsprung erspielen. Nach 20 Minuten stand es bereits 3:10 für Erdweg. Und auch im weiteren Spielverlauf konnte Landau uns die Führung nicht nehmen. Mit einem Zwischenstand von 6:12 ging es in die Halbzeitpause.

Die Gastgeber schafften es zu Beginn der zweiten Halbzeit, ihren Rückstand etwas aufzuholen und kamen bis auf ein 11:15 an die SpVgg heran. Dies ließ Erdweg nicht so einfach auf sich sitzen und baute im Anschluss den Vorsprung wieder auf acht Tore (11:19) aus. Nach ausgewogenen letzten zehn Minuten des Spieles konnten wir unseren verdienten Sieg (14:22) gegen die BOL Absteiger mit nach Hause nehmen. Das verletzungsfreie Spiel war für die SpVgg, auch durch die faire Spielweise auf beiden Seiten, ein voller Erfolg und lässt auf eine erfolgreiche und spannende Saison hoffen.

Die Damen der SpVgg Erdweg bedanken sich bei den Spielerinnen des TV Landau für den sportlich fairen Saisonauftakt!

Herren I ohne Punkte in Pfaffenhofen

Die Erdweger Handballer verloren am vergangenen Samstag ihr zweites Saisonspiel gegen den MTV Pfaffenhofen mit 27:34. Auch diesmal konnten sie gegen die favorisierten Gastgeber lange mithalten, mussten sich am Ende trotz einer guten Leistung jedoch geschlagen geben.
Den besseren Start erwischten die Gäste und führten nach 9 Minuten bereits mit 5:2. Diese Führung hielten die hoch motivierten Erdweger auch und setzten so den BOL-Absteiger aus Pfaffenhofen unter Zugzwang. Erst in der 23. Minute gelang Pfaffenhofen der 10:10-Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es ein hart umkämpftes Spiel, in dem sich die Herren aus dem Glonntal zunächst mit 14:13 durchsetzten.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit blieb die Partie knapp, so konnte sich bis zur 40. Minute keine Mannschaft entscheidend absetzen. In den folgenden 10 Minuten ließen die Erdweger Herren zu viele gute Torchancen aus und schlossen oft überhastet ab. Daraus resultierten einfache Kontertore für den MTV. Zusätzlich fehlte auch in der Abwehr vermehrt die Zuordnung und Pfaffenhofen erspielte sich eine 25:20-Führung. Trainer Tobias Bongarz nahm schließlich eine Auszeit, um die drohende Niederlage doch noch abzuwenden. Aber die Hausherren ließen nicht locker und bauten im Anschluss den Abstand kontinuierlich aus.
Überzeugen mit ihrer Leistung konnten vor allem Torhüter Maximilian Menschner und Außenspieler Simon Richter, der 8 Tore für die Erdweger erzielte. Tobias Bongarz lobte ebenfalls die positive Einstellung seiner Mannschaft, betonte aber, dass sie lernen muss cleverer zu spielen. Darauf wird es am nächsten Samstag ankommen, wenn beim ersten Heimspiel der Saison gegen Mitaufsteiger Burgkirchen die ersten zwei Punkte geholt werden sollen.

MTV Pfaffenhofen – SpVgg Erdweg 34:27 (13:14)
Spielverlauf: 2:5, 7:10, 11:10, 11:13, 13:14, 16:15, 18:18, 20:18, 25:20, 30:25, 34:27
Für Erdweg spielten:
Hantschk (TW), Menschner (TW), Schielke (1), Kälbli (5), Nixdorf (4/1), Richter (8), Lehmann, Arzberger, M. Türk (3/1), J. Türk, Hentien, Wagner (3), Mosel (2), Schmeller (1)