Herren: Bezirksligastart mit Niederlage in Dachau

Erdweger Ziel war es, im ersten Spiel in der Bezirksliga anzukommen und ein gutes Spiel zu machen. Dass man gleich gegen einen Aufstiegsaspiranten ran musste, noch dazu auswärts bei der Landesligareserve des ASV Dachau, machte die Sache nicht leichter. Beim Gastgeber konnte die junge Erdweger Mannschaft 40 Minuten gut mithalten, schwächte sich anschließend selbst und verlor letztlich verdient mit 34:25. Dennoch zeigten sich die Verantwortlichen alles in allem zufrieden mit der Leistung.

In den ersten 15 Minuten zeigte die Mannschaft Respekt und Nervosität. Die daraus resultierenden leichten Ballverluste nutzte der ASV Dachau eiskalt aus. Auch in der Abwehr war Erdweg zu verhalten. Des Öfteren stimmte die Abstimmung nicht und der letzte Schritt wurde nicht gemacht (9:3). Mit zunehmender Spieldauer wurden sie selbstsicherer und spielten im Angriff geduldiger. Das nutzte Schmeller gleich mit 3 Toren aus. Im Tor zeigte Menschner einige schöne Paraden und konnte dadurch das Ergebnis bis zur Halbzeit ausgeglichener gestalten (13:10).

Entschieden wurde das Spiel in der 36. Minute. Bei zwei Mann mehr auf dem Feld hatte Erdweg die Chance, auf zwei Tore aufzuschließen. Statt dessen leisteten sie sich einen Fehlpass. Den daraus eingeleiteten Konter stoppte Schmeller auf Kosten einer Rote Karte, zusätzlich gab es folgerichtig 7-Meter für den Gegner. Eine Kopie dieser Abfolge erlebten die Zuschauer nur zwei Minuten später. Diesmal war der Übeltäter Schielke. In der anschließenden Hektik verloren die Gäste den Faden. Als dann die Mannschaft kurz darauf auch noch in doppelter Unterzahl spielte, war das Spiel beim Stand von 25:14 endgültig entschieden. Aber die Mannschaft brach nicht auseinander. In den letzten 15 Minuten zeigte Erdweg eine gute Einstellung, ließ sich trotz der vielen Rückschläge nicht hängen und erzielte noch einige schön heraus gespielte Tore über die Außenspieler Richter, Hentien und Mosel, sowie gute Aktionen über Kreisläufer Kälbi. So blieb die Niederlage letztendlich im Rahmen.

Im Tor Daniel Hantschk, Max Menschner / Feld: Sascha Schielke (3), Florian Kälbli, (3), Chris Nixdorf, Simon Richter (4), Simon Bongarz (1), Moe Türk (6), Ben Haßfurth (2), Janis Türk, Alexander Hentien (1), Andreas Wagner, Quirin Mosel (2), Philipp Schmeller (3)

Herren I: Erdweg zu Gast beim ASV Dachau II


Zum Auftakt der neuen Bezirksligasaison reisen die Handball-Männer von Coach Bongarz zum Landkreisderby nach Dachau. Mit dem Vorjahresfünften steht der Aufsteiger aus Erdweg gleich einem potenziellen Aufstiegsaspiranten gegenüber. Die Landesligareserve des ASV Dachau besteht zu weiten Teilen aus der Vorjahresmannschaft, konnte sich jedoch weiter verstärken. Die Aufsteiger aus Erdweg hingegen mussten einige Abgänge verkraften. Dafür schafften vier Spieler aus der eigenen A-Jugend den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft. Bereits in der vorherigen Saison konnten sie erste Erfahrungen im Herrenbereich sammeln.

Die Vorbereitung lief vor allem Wetter bedingt schleppend. Dennoch konnten in den letzten drei Wochen weitere Fortschritte gemacht werden. Trainingsspiele gegen HSG Schwabkirchen und TSV Mering ließen die Mannschaft ebenso weiter zusammenwachsen, wie Vorbereitungsturniere in Straubing und Manching. Die Saison beginnt für die Erdweger Männer I mit zwei schweren Auswärtsspielen, in Dachau und beim Bezirksoberligaabsteiger aus Pfaffenhofen, bevor sie den Mitaufsteiger aus Burgkirchen empfangen.

Für die junge Truppe aus Erdweg zählt nichts anderes als der Klassenerhalt und auch dieser wird in einer schweren Bezirksliga Altbayern alles andere als einfach. Dennoch glaubt Coach Bongarz an seine Mannschaft: „Wenn wir in jedem Spiel alles geben und jeder für den anderen kämpft, ist alles möglich“. Auch am Sonntag will die Mannschaft um Torhüteroldie Hantschk das Spiel so lange wie möglich offen gestalten und dem Favoriten einen offenen Schlagabtausch bieten.

Anpfiff ist am 17.09.17 um 16:30 Uhr in der Georg-Scherer-Halle in Dachau (Gröbenriederstr. 21, 85221 Dachau).

Herren: Mission Klassenerhalt gestartet

Nach der letzten, sehr erfolgreichen Saison, die mit dem überraschenden Aufstieg in die Bezirksliga endete, starteten die Herren Anfang Juli in die Vorbereitung. In den vergangenen sechs Wochen ist viel Schweiß geflossen. Konditionell ist man auf einem guten Weg, spielerisch werden jetzt die Akzente gesetzt mit mehreren Vorbereitungsspielen und Turnieren. Die Mannschaft bleibt im Großteil zusammen, dennoch müssen dieses Jahr auch vier Neuzugänge integriert werden.
Als Aufsteiger ist das Ziel Nummer 1 der Klassenerhalt. Dies zu erreichen, wäre schon eine kleine Sensation. Die Mannschaft wird alles dafür tun, den Klassenerhalt zu sichern. Larbi vom Bürgerhaus Kleinberghofen unterstützt die Mannschaft mit einem neuen Trikotsatz für die „Mission Klassenerhalt“ und wünscht der Mannschaft für die Zielerreichung alles Gute.