Herren: Erdweg bleibt auch gegen Scheyern weiterhin unter seinen Möglichkeiten

Die Erdweger Herrenmannschaft verlor am vergangenen Samstag auch das Rückspiel gegen die Handballfüchse aus Scheyern mit 19:29. Erdweg startete mit einem klaren Plan in die Partie: Das Offensivspiel der Gäste über die Top-Torschützen Patrick Heimbach und Emmeran Winter zu unterbinden. Das gelang auch über weite Strecken recht gut, beide erzielten jeweils drei Tore aus dem Spiel. Allgemein stand die Abwehr der Hausherren recht gut, aber man hatte enorme Schwierigkeiten im Angriffsspiel. Scheyern deckte die Erdweger Halbspieler etwas offensiver und störte so das Angriffsspiel. Die SpVgg beendete die erste Halbzeit mit einer Torausbeute von sieben, eine schwache Leistung. Im zweiten Durchgang verwertete man die erspielten Chancen dann konsequenter, allerdings hatten die Gäste immer eine Antwort parat und ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. So konnte die Niederlage nicht mehr abgewendet werden.

Es gibt nun also viel Handlungsbedarf für den anstehenden Saisonendspurt. Die Herren müssen weiterhin akribisch arbeiten, denn in den kommenden fünf Partien sollen endlich wieder ein paar deutliche Siege gefeiert werden. Bisher verkauft man sich in der Bezirksklasse eher schlecht und steht nur auf dem 6.Platz. Im kommenden Spiel gegen den SSV Schrobenhausen peilt man die ersten zwei Punkte an, um in der Tabelle vielleicht noch den ein oder anderen Platz gut zu machen. Anpfiff ist am kommenden Samstag um 17:30 Uhr in Schrobenhausen.

Für Erdweg spielten: Öttl und Menschner im Tor, A.Weiß, Kreitmair 1, Arzberger, Fink 1, Hentien, Wagner 4/1, Mosel 7, C.Weiß, Kälbli 2/1, Schmeller 3, Röttenbacher 1

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.