Damen: Erdweg erwischt Rabenschwarzen Sonntagnachmittag

Nach dem letzten Heimspieltag, an dem die Erdweger Ladies eine gute Leistung gezeigt hatten, wollten sie beim Tabellennachbarn SC Kirchdorf an diese Leistung anknüpfen und im Kampf gegen den Abstieg sich die nächsten 2 Punkte sichern. Doch die Damen kamen nicht so recht ins Spiel und konnten nicht das spielerische Niveau dass sie drauf haben zeigen, was sie u.a. gegen Metten unter Beweis stellten. Die Stimmung in der Halle und zwischen den Mannschaften war hitzig und jeder merkte, dass für beide Mannschaften der Sieg ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt sein kann. Auch die Gegnerinnen hatten in der ersten Halbzeit ihre Schwierigkeiten Tore zu erzielen, was vor Allem an der guten Leistung von Torhüterin Eva Güthner lag. Bis zur Halbzeit war es ein enges Spiel und es ging mit einem Stand von 10:8 für die Gastgeberinnen in die Pause. 

Leider konnte auch durch eine motivierende Ansprache die Blockade im Erdweger Spiel nicht gelöst werden. Die Heimmannschaft kam in der zweiten Hälfte besser in die Partie und baute durch schnelle Angriffe den Spielstand aus. Leider waren   die Erdweger Damen an diesem Tag nie auf der Höhe, um den defensiven Riegel von Kirchdorf in Bewegung zu bringen um einfache Tore zu erzielen. Somit ging der Sieg leider auf das Konto des SC Kirchdorf. Jetzt heißt es das Spiel abzuhaken und wieder an die bisher gezeigte und erarbeitete Leistung anzuknüpfen, damit das Ziel Klassenerhalt realisiert wird. Nach dem spielfreien Faschingswochendenende geht es am 29.02.20 zum Heimspieltag gegen den Tabellen ersten MTV Pfaffenhofen. Dabei muss das Ziel sein den Klassenprimus so lang wie möglich Paroli zu bieten. Vielleicht ein wenig ärgern…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.