Damen: Ein Satz mit X..

Am vergangenen Sonntag traffen die Erdweger Mädels bei ihrem zweiten Heimspiel der Saison auf die Damen aus Pfarrkirchen. Die Motivation war hoch und auch die Ansprache vor Spielbeginn war klar. Das spielen wie die vorherigen Spiele und dann zwei Punkte einpacken und Platz 4 sichern.Doch nach Anpfiff lief alles anders. Man verschlief die Anfangsphase, so dass nach nicht mal fünf Minuten das Time out genommen wurde. Auch die Ansage klar – aufwachen!Doch die Erdweger Damen liefen weiterhin dem Rückstand hinterher und versuchten mit aller Gewalt das Ergebnis umzudrehen. Was vielleicht genau der Fehler war. Den statt der über Wochen geübten Spielvorbereitungen, versuchte jeder mit Biegen und Brechen, das Ding irgendwie ins Tor zu bekommen.Der “Vorteil” bei mit dem Kopf durch die Wand, waren wenigstens die sieben 7-Meter, welche alle erfolgreich von Chrissi Baumann verwandelt wurden.Nach der Halbzeit lief es auch nicht besser für unsere Damen. Einen kurzen Lichtblick gab es kurz nach Wiederanpfiff als Luci den Vorsprung der Gegner auf 10:12 verringerte, allerdings war das auch das letzte mal in diesem Spiel, dass man den Pfarrkirchnerinnen nahe kam.
Letzendlich Ding das Spiel mit 19:26 aus und somit nahm Pfarrkirchen die Punkte mit. Ein gutes hatte dieses Spiel trotzdem, denn Maike hatte endlich ihre Spielberechtigung und durfte genauso wie Leonie ihr Debüt in der Damenmannschaft und BOL geben.

Jetzt heißt es Mund abwischen und nach vorne schauen, dann am Samstag wartet der nächste Gegner auf die Erdweger Damen. Anpfiff ist um 19oo in Metten.


Es spielten: Eva und Selina im Tor, Luci 1, Walli 3, Leonie, Sine 2, Chrissi 8, Katrin 2, Tina 3, Nessi, Moni, Steffi, Maike

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.