Herren mit Auswärtsniederlage in Landshut

Mit 21:27 musste sich die Mannschaft von Coach Herzinger am vergangenen Sonntag beim ETSV Landshut geschlagen geben. Zahlreiche Verletzungen und Krankheiten ließen den Kader auf Rumpfniveau schrumpfen, sodass nur noch 10 Spieler zur Verfügung standen. Dennoch konnten die Gäste die ersten Minuten gut mithalten. Erst nach einer Umstellung auf eine offensivere Deckungsvariante der Gastgeber bekam man Probleme und wurde nach Ballverlusten immer wieder ausgekontert. So ging man mit einem deutlichen 12:5 in die Kabinen.

In Halbzeit Zwei steigerte sich die Mannschaft um den gut aufgelegten Kreisläufer Arzberger jedoch deutlich. Die Abwehr stand stabiler und Landshut musste sich Treffer härter erarbeiten. Im Angriff konnte man das Tempo verschärfen und auch die Spielzüge wurden konsequenter gespielt. Am Ende stand eine erwartete Auswärtsniederlage, deren zweite Hälfte jedoch Hoffnung macht.
„Auch wenn wir uns gegen Deggendorf nichts ausrechnen, sollte mit der Rückkehr unserer beiden Teenrapstars Mosel und Schmeller sowie Abwehrrüpel Lehmann wieder mehr Breite im Kader herrschen, sodass man versuchen muss, das Spiel so lange wie möglich offen zu gestalten“, so Sportskamerad Hantschk bei der anschließenden Weißbieranalyse beim Sponsor Bürgerhaus Kleinberghofen.
Am kommenden Samstag empfängt die junge Erdweger Truppe die Sportsfreunde aus Deggendorf. Anwurf ist um 18 Uhr in der Schulsporthalle Erdweg.

Für Erdweg spielten: Öttl und Hantschk im Tor, Schielke (5/3), Richter (4), Arzberger (2), Bongarz (1), Haßfurth (5), J. Türk (3), Hentien (1), Wagner

Schreibe einen Kommentar

Name *
E-Mail-Adresse *
Website